CRESCENDO

#makemusicnotwar

Die Geschichte

Im Rahmen von Friedensverhandlungen zwischen Diplomaten aus Israel und Palästina soll in Südtirol ein Konzert eines Jugendorchesters junger Palästinenser und Israelis unter massiven Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. Die Jugendlichen wollen die Friedensbemühungen, die in ihrem Mikrokosmos bereits gefruchtet haben, nicht aufgeben und sehen nach und nach im gemeinsamen Zueinanderfinden und Musizieren einen ersten Weg zur Überbrückung von Hass, Intoleranz und Terror. Hat die Musik die Kraft, trotz der vielen Herausforderungen und Hindernisse Brücken zwischen den jungen Menschen verschiedener Religionen und verhasster Nationalitäten zu bauen?

CRESCENDO #makemusicnotwar - TRAILER

Die Produktion

CRESCENDO #makemusicnotwar ist eine Produktion der CCC Filmkunst, Produzentin ist Dr. Alice Brauner, in Koproduktion mit der Münchener MZ-Film (Michael Zechbauer), der Filmvergnuegen aus Südtirol (Peter Trenkwalder, Monika Reinthaler), der AVE Publishing (Walid Nakschbandi) und der Niama-Film (Thomas Reisser, Marcus Machura) und ServusTV - Red Bull Mediahouse

Den Verleih der deutsch-italienisch-österreichischen Koproduktion hat Camino Filmverleih übernommen, den Weltvertrieb Global Screen. Gefördert wird das Projekt von HessenFilm und Medien, IDM Südtirol und dem DFFF.


Vier zauberhafte Schwestern

"Vier zauberhafte Schwestern" basiert auf der Bestseller-Mädchenbuchreihe „Sprite Sisters“ von Sheridan Winn, die weltweit zahlreiche Fans mit ihren magischen Abenteuern um die Schwestern Flame, Sky, Flora und Marina begeistert. Regie führt Sven Unterwaldt („Hilfe, ich hab meine Lehrerin geschrumpft“), für das Drehbuch zeichnet Hortense Ullrich („Meine teuflisch gute Freundin“) verantwortlich. Die Hauptrollen übernehmen Katja Riemann (Glenda), Anna Thalbach (Mrs. Duggery), Justus von Dohnányi (Oswald), Gregor Bloéb (Vater), Doris Schretzmayer (Mutter) sowie die Newcomerinnen Laila Padotzke (Flame), Leonore von Berg (Sky), Lilith Julie Johna (Flora) und Hedda Erlebach (Marina).

Die Geschichte

Sky kann es nicht fassen! Als sie am Morgen ihres neunten Geburtstags aufwacht und ihre Finger bewegt, fangen ihre Kuscheltiere an zu fliegen. Ihre drei größeren Schwestern Flame, Flora und Marina wissen bereits Bescheid: Auch bei ihnen entfalteten sich magische Fähigkeiten an ihrem neunten Geburtstag. Als Flame, die älteste der Vier, ihnen im Keller einen geheimen Raum mit einer seltsamen Windrose darin zeigt, passiert etwas Magisches: Als die Vier sie gemeinsam berühren, fliegt glitzernder Elbenstaub durch den Raum. Sky ist begeistert und sieht nicht ein, warum sie ihre Kräfte vor anderen verbergen soll. Schnell gerät sie mit Flame aneinander, die das Geheimnis unbedingt bewahren will – nicht mal ihre Eltern ahnen etwas!

Währenddessen macht sich die dunkle Zauberin Glenda auf den Weg nach Cantrip Towers, dem Zuhause der Schwestern. Sie hat die wieder erwachte Kraft der Windrose, mit der sie ein dunkles Geheimnis verbindet, gespürt und beansprucht nun deren magische Kräfte für sich. Mit perfiden Tricks versucht sie, einen Keil zwischen die Schwestern zu treiben. Nun müssen die Vier sich wirklich zusammenraufen, schließlich steht nicht nur der große Gesangswettbewerb an ihrer Schule bevor. Denn wenn die Schwestern sich nicht wieder vertragen, ist Cantrip Towers in großer Gefahr!

Die Produktion

VIER ZAUBERHAFTE SCHWESTERN ist eine Produktion von blue eyes Fiction, in Ko-Produktion mit Dor Film Produktionsgesellschaft, Filmvergnuegen, Potemkino, Buena Vista International, Pixomondo und Story House Productions. Den Weltvertrieb übernimmt ARRI Media International. Gefördert wird die Produktion von FilmFernsehFonds Bayern, Deutscher Filmfilmförderfonds, Belgian Tax Shelter by Belga Productions, IDM Südtirol – Alto Adige, Filmförderungsanstalt, Österreichisches Filminstitut, FISA – Filmstandort Austria, Italian Tax Credit und Filmfonds Wien.